Exkursionsmethoden – Einführung

Veröffentlicht von

Das Wort Methode kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Weg zu etwas“ (metá: nach, mit, zwischen; hodós: Weg), etwas freier Übersetzt: Der Weg von einem Startpunkt hin zu einem Ziel. Auf Exkursionen hat diese Übersetzung einen doppelten Sinn. Zum einen lässt sich der didaktische Sinn hineinprojizieren, dass es sich um einen Weg zu einem Lernziel handelt, zum anderen begleiten und lenken diese Methoden die Lernenden auf dem physisch zurück gelegten Weg einer Exkursion im sogenannten Realraum und die Methode lenkt damit die reale Begegnung.

Eine theoretische Einführung zu Exkursionsmethoden lesen sie hier.

Zu den Exkursionmethoden geht es hier oder im entsprechenden Dropdownmenü:

Zu den Methoden:

  • Sich orientieren: to be confirmed
  • Perspektivwechsel durch Rollenkarten: hier
  • Spurensuche: hier
  • Beobachtung: hier
  • Geomorphologische Mikromodelle: hier
  • Baumbestimmung: hier
  • Dokumentation mit Fotos: hier
  • Befragung: to be confirmed
  • Kartierung: to be confirmed
  • Zählung: hier
  • Planspiel: hier